Zirkeltraining ist eine sehr effektive und zeitsparende Trainingsmethode. Sie ermöglicht uns ein gesamtheitliches Training aller Muskelgruppen innerhalb nur einer Trainingseinheit. Besonders unter gesundheitsorientierten Gesichtspunkten kann dem Zirkeltraining große Bedetutung beigemessen werden.

Organisatorische Aspekte des Zirkeltrainings

Das Zirkeltraining ermöglicht eine sehr effektive Organisation eures Trainings. Dabei können wir zwischen allen möglichen Übungen wählen, wie dem Gerätetraining, Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, etc. Der große Vorteil liegt darin, dass wir zwischen den Übungen keine Erholungsphasen benötigen, da der folgende Trainingssatz immer eine andere Muskelgruppe belastet. Dies ermöglicht uns kurze Pausen, die durch einen verantwortlichen Trainer, ein optisches oder akustisches Signal festgelegt werden.

Durch die kurzen Pausen wird die Pulsfrequenz während des gesamten Zirkeltrainings auf einem erhöhten Niveau gehalten. Somit bewirkt diese Trainingsmethode zudem in gewissem Maße Effekte eines Ausdauertrainings, was das Herz-Kreislauf-System stärkt.

Zirkeltraining im Vergleich mit „herkömmlichen“ Training

In unserem „herkömmlichen“ Training im Fitnessstudio absolvieren wir erst alle Sätze einer Übung, bevor wir zur nächsten übergehen. Dabei ist es durchaus üblich, sich an einem Trainingsplan zu orientieren. Dieser enthält die Übungen, die wir trainieren möchten, das dazugehörige Gewicht oder die Belastung und die Anzahl an Wiederholungen und Sätzen. Und mitunter legt es auch die Pausen zwischen den Sätzen fest.

Allerdings ist es uns oftmals nicht möglich, diese Zeitvorgaben einzuhalten. Entweder sind die jeweiligen Geräte besetzt oder wir finden uns in Gesprächen mit anderen Sportlern wieder. Am Ende haben wir zwar viel Zeit im Fitnessstudio verbracht, davon aber nicht wirklich viel trainiert. Dadurch nehmen die Zeiteffizienz und Trainingseffektivität deutlich ab. Ein Zirkeltraining kann uns vor derartigen Ablenkungen bewahren und stellt dabei eine sehr effektive Trainingsform dar.

Ein Zirkeltraining an stationären Geräten erlaubt es hier lediglich einer bestimmten Anzahl an Sportlern zur gleichen Zeit zu trainieren. Zirkel ohne stationäre Maschinen, bei denen mit dem eigenen Körpergewicht oder anderen Hilfsmitteln trainiert wird, erlauben eine viel größere Teilnehmerzahl. Die entstehende Gruppendynamik kann die Motivation zudem deutlich steigern.


Ein Zirkeltraining hat viele Vorteile und kann von allen Fitnesslevels praktiziert werden. Es ermöglicht ein Ganzkörpertraining innerhalb nur einer Trainingseinheit, ist sehr Zeiteffizient und kann deutlich zur Steigerung der Motivation beitragen. Erfahrt mehr über die Trainingsintensität.

 

Zirkeltraining

Zirkeltraining ist sehr effektiv und spart viel Zeit. Hier erfahrt ihr die Vorteile des Zirkeltrainings und erhaltet zudem Trainingspläne dazu.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch