Die Rotatorenmanschette neigt nicht selten zur Verkürzung. Deshalb ist die Dehnung für die Beweglichkeit der Schulter recht wichtig.

Rotatorenmanschette dehnen

Obwohl die Rotatorenmanschette des öfteren zur Verkürzung neigt, lässt sie sich recht einfach dehnen. Zur Dehnung der Außenrotatoren drehen wir den Ober- und Unterarm nach innen ein. Der Arm führt nun nach hinten auf den Rücken, wobei die Hand soweit wie möglich nach oben schiebt. Bewegliche Sportler können hier mit der anderen Hand von oben nachhelfen und den Arm weiter nach oben ziehen. Ist es euch nicht möglich beide Hände hinter dem Rücken zusammenbringen, könnt ihr den Abstand mit einem Handtuch oder ähnlichem überbrücken.

Seit aber vorsichtig. Dreht ihr den Arm hinter dem Rücken zu weit nach innen, kann dies Beschwerden verschlimmern oder sogar hervorrufen.

Eine weitere Dehnübung für die Außenrotatoren findet ihr im Artikel Schulter dehnen. Zur Dehnung der Innenrotatoren lest bitte den Artikel Brust dehnen.


Um euch über die verschiedenen Dehnmethoden zu informieren, lest bitte den Artikel Arten der Dehnung.

 

Rotatorenmanschette dehnen

Rotatorenmanschette dehnen

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch