Bewegungsmangel und schlechte Ernährung bilden einen Hauptgrund für gesundheitliche Einschränkungen und Probleme. Ganz nach dem Prinzip der Salutogenese möchte ich im Personal Training den Zustand der Gesundheit aktiv bei dir fördern, sodass körperliche Probleme oder Krankheiten wenn möglich gar nicht erst entstehen. Ein regelmäßiges gesundheitsorientiertes Kraft- und Ausdauertraining erhöht das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit und ermöglicht dir eine gesunde Lebensführung. Hierfür hast du mit mir zwei Möglichkeiten:


  • Du kannst dein Training selbständig mit dem Fitness Guide auf dieser Webseite absolvieren,
  • du kannst dich mit der unten aufgeführten Literatur befassen und deinen Weg selbst finden (was ich empfehle) oder
  • du kannst mich als deinen Personal Trainer im Online Coaching engagieren.

Was dich im Personal Training im Online Coaching erwartet

Ich erfinde das Rad nicht neu oder warte mit den neuesten Fitness Trends auf. Ich rede auch nicht groß von Trainingsmethoden oder -konzepten, wobei mir diese Begriffe vielleicht ab und zu herausrutschen. Was ich versuche ist, deine Wünsche, Ziele und gegebenenfalls Probleme zu verstehen und pragmatisch einen individuellen Übungsplan für dich zu erstellen. Ich zeige dir, was für mich seit über 15 Jahren in meinem persönlichen Training funktioniert und was nicht. Dabei trainieren wir überwiegend ohne Geräte, aber durchaus vereinzelt mit alltäglichen Hilfsmitteln.

Das Wissen über eine gesunde Lebensweise ist für alle zugänglich und kann von jedem allein recherchiert werden. Dazu brauchst du mich nicht. Deshalb verstehe ich mich viel eher als Motivator und begleite dich auf deinem individuellen Weg, dieses Wissen für dich umzusetzen. Ich versuche dich im Personal Training ganzheitlich zu betreuen, von den Übungen, über die Ernährung, bis hin zu psychologischen Aspekten. Vor allem Eigenverantwortlichkeit und Selbst-Disziplin sind Eigenschaften, die wir gemeinsam bei dir stärken wollen.

Mein Ziel als dein Personal Trainer und Online Coach

Als Jugendlicher war ich deutlich übergewichtig. Aber ich habe meinen Weg zu einem gesunden und sportlichen Leben gefunden und behalte dies seither bei, konsequent, mit kleinen Ausnahmen, die menschlich sind und die man sich auch eingestehen sollte. Mein Ziel ist es, auch dich zu einer solchen Lebensweise zu befähigen, sodass du diese irgendwann ganz ohne Hilfe (und ohne mich) aufrecht erhalten kannst. Ich kann es dir aber nur zeigen. Tun musst du es allein. Und den Weg dorthin gehen wir zusammen. Selbstkontrolle und Disziplin müssen aber mit der Zeit von dir kommen.

Meine bevorzugte Zielgruppe sind Einsteiger im Sport- und Fitnessbereich. Für Leistungssportler und Bodybuilder bin ich ungeeignet. Merke: Ich verfolge den Ansatz eines gesundheitsorientierten Fitnesstrainings. Die Leistung und das Aussehen sollen sich zwar verbessern, stehen jedoch nicht im Vordergrund. Zudem arbeite ich nicht mit festen Ernährungsplänen. Wichtig ist für mich, dass du ein Gefühl für eine gute Ernährung entwickelst und ein Gespür für die wirklichen Bedürfnisse deines Körpers.

Näheres zum Krafttraining

Ein regelmäßiges Krafttraining erleichtert den Alltag und schont die Gelenke. Zudem verbrennt die gestärkte Muskulatur mehr Kalorien und hilft beim Abnehmen. Das heißt nicht, dass wir alle Bodybuilder werden sollten. Eine grundsätzliche Stärkung der Muskulatur im Maßstab eines Otto Normalverbrauchers sollte aber schon drin sein. Dabei geht es vor allem um die großen Muskelgruppen, wie Beine, Rücken oder Brust. Alternativ zum Gerätetraining gibt es viele Übungen in verschiedenen Schweregraden, die sich mit dem eigenen Körpergewicht absolvieren lassen. Darauf liegt bei mir der Fokus.

Näheres zum Ausdauertraining

Laufen ist das A und O, wenn es um Herz-Kreislauf-Training geht. Hierdurch lässt sich die Herzfrequenz nachhaltig senken und damit die Lebensdauer verlängern. Bist du noch kein Läufer, dann ist das kein Problem. Wir beginnen im Personal Training ganz langsam mit zügigem Gehen und bauen kontinuierlich Jogging Phasen ein. Dabei gebe ich dir Tipps in puncto Lauftechnik und Belastungsbereich. Du solltest aber wissen, dass ich kein professioneller Läufer bin. Ich habe meine Erfahrungen privat als Freizeitläufer und im Selbststudium gesammelt, aber auch im Kursbereich als Trainer im Indoor Cycling seit 2011. Das Fahrrad eignet sich daher auch gut für dein Ausdauertraining.

Dehnung, Entspannung und Meditation

Das Dehntraining ist fast noch wichtiger, als das Krafttraining. Deine Mobilität und Flexibilität erhöhen sich nicht nur. Deine Muskulatur wird durch das Dehnen zudem gekräftigt. Und für jede Muskelgruppe existieren recht einfache Dehnübungen, die sich leicht und in nur wenigen Minuten umsetzen lassen. Allerdings können wir auch intensivere Dehneinheiten absolvieren. Als Yoga-Lehrer kenne ich hier noch einige weitere sinnvolle Übungen. Und auch dem Wunsch nach einer abschließenden aktiven Entspannung oder Meditation komme ich gerne nach.

Was kostet dein Personal Training im Online Coaching?

Mein Stundensatz (60 Minuten) liegt bei 60 €, wobei die allgemeine Vor- und Nachbereitung dabei enthalten sind. Aufwendigere Auswertungen, wie die Ernährung betreffend oder spezielle Übungspläne, können schon mal extra kosten. Das Erstgespräch geht auf mich.


Schreibt mir bei Interesse gern:
fitness-training [at] posteo.de


Und für euer Selbststudium hier einige Bücher, die mir geholfen haben:

  • Fitness-Gesundheits-Training – Die besten Übungen und Programme für das ganze Leben: Wolfgang Buskies / Wend-Uwe Boeckh-Behrens, 2009
  • Supertrainer Beine und Po: Wolfgang Buskies / Wend-Uwe Boeckh-Behrens, 2009
  • Supertrainer Rücken: Wolfgang Buskies / Wend-Uwe Boeckh-Behrens, 2009
  • Supertrainer Schultern, Arme, Brust: Wolfgang Buskies / Wend-Uwe Boeckh-Behrens, 2009
  • Supertrainer Bauch: Wolfgang Buskies / Wend-Uwe Boeckh-Behrens, 2010
  • Fit ohne Geräte – Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht: Mark Lauren, 2018
  • Werde ein geschmeidiger Leopard – Die sportliche Leistung verbessern, Verletzungen vermeiden und Schmerzen lindern: Kelly Starrett, 2016

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch