Muskeldefinition ist ein weit verbreiteter Wunsch. Viele Sportler trainieren sehr hart, um ihre Muskeln zu definieren. Allerdings ist nicht nur das Training selbst für den Erfolg verantwortlich. Auch die Ernährung hat einen wesentlichen Anteil an der Körperform und sollte nicht vergessen werden.

Muskeln definieren mit Training

Für die Definition der Muskulatur ist es ein sinnvoller Ansatz, einen angemessenen und gesunden Anteil an Muskelmasse aufzubauen. Neben einem äußerst ansehnlichen Erscheinungsbild hat dies zudem noch viele weitere positive Effekte für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Somit bildet ein gesundheitsorientiertes Krafttraining eine essentielle Komponente des Fitnesskonzeptes. Es existiert eine Vielzahl von Übungen und Trainingsmethoden, die es uns ermöglicht, ein ausgeprägtes Muskelwachstum zu erreichen. Diese werden im Rahmen des Fitness Guides erläutert.

Die Definition der Muskeln vollzieht sich bereits bei deren Aufbau. Die Muskulatur hat bereits eine bestimmte Form, die sich mit dem Krafttraining weiter ausprägt. Es ist empfohlen, sein Training regelmäßig zu variieren. Beispielsweise könnte dies ein Wechsel zwischen Muskelaufbau- und Kraftausdauertraining sein. Diese Wechsel stellen neue Reize für den Muskel dar und helfen uns dabei, bessere Ergebnisse zu erzielen, wie eine bessere Muskeldefinition.

Muskeln definieren über die Ernährung

Viele wissen nicht, dass bereits jeder im Besitz gut definierter Muskeln ist. Sie sind uns angeboren. Aber in vielen Fällen sind sie unter einer Fettschicht verborgen. Ein großes Problem sind unangemessene Essgewohnheiten. Zu viel Zucker und Fett führen zu einem unattraktiven Erscheinungsbild. Außerdem schadet es unserer Gesundheit und ist die Ursache verschiedener Krankheiten. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung formt unseren Körper und hilft uns dabei, verschiedenen Beschwerden vorzubeugen oder sie zu lindern.

Um unsere Muskeln zu definieren müssen wir Fett reduzieren. Der Muskelaufbau leistet bereits einen großes Beitrag zur Fettreduktion. Muskeln verbrennen ununterbrochen Fett, sogar wenn wir schlafen. Eine gesunde Ernährung bildet hier einen weiteren wichtigen Faktor. Die Aufnahmen von Fett und Zucker sollte reduziert und mit Eiweiß, Kohlenhydraten aus Vollkorn und Ballaststoffen ersetzt werden (siehe auch Grundlagen der Ernährung). Zudem sollten wir auf zuckerhaltige Getränke verzichten und hauptsächlich kalorienarmes Wasser zu uns nehmen. Bitte lasst auch die Finger von Tabletten oder Substanzen, die große Abnehmerfolge und enormen Muskelaufbau versprechen. In den meisten Fällen verändern oder stimulieren derartige Mittel bestimmte Prozesse oder Bestandteile im Körper (wie unsere Hormone), was unerwünschte Nebeneffekte mit sich bringt.


Ein gesundheitsorientiertes Krafttraining gepaart mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sind der Schlüssel zur Definition der Muskeln und tragen zudem noch erheblich zu unserer Gesundheit bei. Allerdings solltet ihr euch darauf einstellen, dass derartige Veränderungsprozesse einige Zeit auf sich warten lassen. Einmal erreicht, könnt ihr eure Ergebnisse allerdings auch langfristig erhalten.

 

Muskeln definieren

Muskeldefinition ist ein weit verbreiteter Wunsch. Aber wie können wir unsere Muskeln definieren? Hier erfahrt ihr es.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch