Der Kapuzenmuskel (Musculus Trapezius oder Trapezmuskel) gehört zur Rückenmuskulatur, wird aber auch dem Schultergürtel (Schultermuskulatur) zugeordnet. Er bedeckt den oberen Rücken und prägt die Form des Nackens maßgeblich. Unter dem Kapuzenmuskel liegen die Rautenmuskeln (Musculi rhomboidei). Beide, der Trapezius und die Rhomboideen bilden eine funktionelle Einheit.

Kapuzenmuskel und Rautenmuskeln – Lage

Der Kapuzenmuskel wird in drei Teile unterteilt, einen

  • oberen absteigenden Anteil (pars descendens), einen
  • mittleren transversalen Anteil (pars transversa), und einen
  • unteren aufsteigenden Anteil (pars ascendens).

 

Der obere Anteil entspringt von den Halswirbeln und setzt am Schlüsselbein (clavicula) und an der Schulterhöhe (acromion) an. Der mittlere Anteil entspringt von den oberen Brustwirbeln und setzt ebenfalls an der Schulterhöhe an. Der untere Anteil hat seinen Ursprung vom 3. bis 12. Brustwirbel und findet seinen Ansatz an der Schulterblattgräte (spina scapulae).

Die Rautenmuskeln bestehen aus zwei Teilen, dem musculus rhomboideus major und dem musculus rhomboideus minor. Ihr Ursprung ist der 6. Hals- bis 4. Brustwirbel und ihr Ansatz ist der innere (mediale) Rand des Schulterblattes (scapula).

Kapuzenmuskel und Rautenmuskel – Funktionen

  • Der obere Anteil des Kapuzenmuskels hebt die Schultern (Elevation), unterstützt die Rotation im Schulterblatt, um den Arm über 90° anzuheben und neigt den Kopf zur Seite.
  • Der mittlere Anteil zieht die Schultern nach hinten (Retraktion).
  • Der untere Anteil senkt die Schultern und unterstützt ebenfalls die Rotation im Schulterblatt, um den Arm über 90° anzuheben.
  • Die Rautenmuskeln heben die Schultern nach hinten und fixieren den Schultergürtel.

 

Kapuzenmuskel und Rautenmuskel – Bedeutung und Training

Der Kapuzenmuskel und die Rautenmuskeln sind wichtig für die Körperhaltung sowie die Vorbeugung und Linderung von Rückenbeschwerden. Um einem Rundrücken oder Problemen in der Halswirbelsäule entgegenzuwirken, ist es empfehlenswert diese Muskeln regelmäßig zu trainieren.

 

Kapuzenmuskel und Rautenmuskeln

Kapuzenmuskel und Rautenmuskeln

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch