Genetik und Ernährungsprobleme: Es gibt verschiedene Typen der Nahrungsverwertung, die genetisch bedingt sind. Manche verbrennen Nährstoffe sehr schnell und verwerten diese eher schlecht. Andere verwerten Nahrung sehr gut und setzen somit leicht Reserven an. Die meisten Menschen bewegen sich zwischen diesen beiden Extremen, wobei die Übergänge fließend sind. Es ist für den Einzelnen wichtig durch Beobachtungen herauszufinden, wie der eigene Körper mit Nährstoffen umgeht und danach die Ernährung auszurichten.

Genetik und Ernährungsprobleme – Grundumsatz

Jeder Mensch hat einen individuellen Grundumsatz. Dieser stellt den Energieverbrauch im Ruhezustand dar und bestimmt sich aus der jeweiligen Körperstruktur (Muskelanteil, Fettanteil, etc.). Über diesen hinaus wird in Abhängigkeit der körperlichen Aktivität (Bewegung, Arbeit, Sport, etc.) mehr Energie verbraucht. Wird dem Körper nun mehr Energie in Form von zu viel oder zu energiereicher Nahrung zugeführt, als er tatsächlich verbrauchen kann, bilden sich im Körper Reserven und man nimmt zu.

Genetik und Ernährungsprobleme – Überangebot

In unserer Gesellschaft herrscht überwiegend das Problem, dass Menschen eine zu energiereiche Ernährung wählen. Sie konsumieren zu viele Kohlenhydrate und Fette. Das Problem ist das Überangebot an allen nur denkbaren Lebensmitteln, was wir in unseren Kreisen vorfinden. Dabei wird sich zu oft nur am Geschmack orientiert. Was nicht schmeckt, wird von vielen nicht gegessen. Die Industrie und die Medien haben einen großen Anteil an dieser Entwicklung.

Genetik und Ernährungsprobleme – nicht nur Geschmack

Wir haben vergessen, dass es bei der Ernährung um die Versorgung mit Nährstoffen geht. Der zu versorgenden Zelle im Körper ist der Geschmack völlig egal. Unsere Geschmacksnerven wurden im Laufe der Zeit durch mit Zucker und Fett angereicherten Produkten fehlgeleitet. Hinzu kommen Zeitknappheit und Faulheit, die uns schnell in das Fastfood-Regal greifen lassen.

Genetik und Ernährungsprobleme – Natürlichkeit

Wir haben das Gefühl für Natürlichkeit verloren. Frisches Obst und Gemüse bildet schon von Beginn an die Grundlage der menschlichen Ernährung. Wir sollten wieder auf diesen Pfad zurückfinden und unseren Blick erneut schärfen. Wer mit Verstand agiert und sich der Ernährung aus Nährstoffsicht nähert, hat langfristig keine Probleme damit. Genetik und Ernährungsprobleme

Hier geht’s weiter im Fitness Guide:

[button color=“#ffffff“ background=“#015da3″ size=“large“ src=“https://fitmachtgesund.de/ernaehrung-und-sport/“]Ernährung und Sport[/button]

 

Genetik und Ernährungsprobleme

Genetik und Ernährungsprobleme: Es gibt verschiedene Typen der Nahrungsverwertung, die genetisch bedingt sind. Lerne, deine Ernährung richtig einzustellen.

Genetik und Ernährungsprobleme

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch