Exzentrisches Krafttraining ist eine sehr effiziente und intensive Methode der Übungsausführung. Im Vergleich zu konzentrischem Krafttraining, wobei die Gewichte in üblicher Art überwunden werden, führt sie zu wesentlich höheren Muskelspannungen.

Exzentrisches Krafttraining

Exzentrisches Krafttraining zeichnet sich durch die Ausführung von negativen Wiederholungen aus. Somit geben wir dem Trainingsgewicht langsam und kontrolliert nach und führen es zur eigentlichen Ausgangsposition (für konzentrisches Training) zurück. Im Gegensatz zu konzentrischem Krafttraining fokussiert diese Trainingsmethode also auf die Rückwärtsbewegung.

In einem sogenannten Maximalkraftversuch sind wir in der Lage, ein gewisses Gewicht ein einziges Mal zu überwinden. Dieses Gewicht entspricht unserer konzentrischen Maximalkraft. Im exzentrischen Krafttraining können wir jedoch mit wesentlich höheren Gewichten trainieren. Im Durchschnitt beträgt die exzentrische Mehrkraft 30%. Untersuchungen von Buskies W./Boeckh-Behrens W. (2014) zeigen, dass die exzentrische Mehrkraft im Vergleich zum konzentrischen Krafttraining zwischen 15 und 70% liegt (abhängig von der jeweiligen Übung).


Übungen, die es uns erlauben unsere supramaximale exzentrische Kraft einzusetzen, führen zu deutlich höheren Muskelspannungen im Vergleich zur konzentrischen Übungsausführung. Dies macht exzentrisches Krafttraining viel intensiver. Erfahrt mehr über die Trainingsintensität.

 

Exzentrisches Krafttraining

Exzentrisches Krafttraining verursacht sehr hohe Muskelspannungen und ist wesentlich effektiver als konzentrisches Krafttraining. Erfahrt mehr.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch