Erwärmung beim Sport: Wie und warum? Aufwärmen vor dem Training schützt den Körper vor Verletzungen und hilft uns dabei loszulassen. Ein jeder sollte sich vor dem Sport angemessen erwärmen.

Erwärmung Sport – grundsätzlich

Sporterwärmung ist sehr sinnvoll und hilft uns dabei, unser Training erfolgreich zu absolvieren. Aus psychologischer Sicht ist die Aufwärmung möglicherweise noch wichtiger, als aus physischer Sicht selbst. Sie stellt uns mental auf das Training ein und löst unsere Gedanken vom Alltag und der Arbeitsbelastung. Somit können wir unsere Motivation fördern und die Aufmerksamkeit auf den Körper und unsere Bewegungen richten.

Darüber hinaus werden bei der Erwärmung die Muskeln, das Herz, der Kreislauf, die Gelenke und das Bindegewebe in einen verbesserten Zustand der Leistungsbereitschaft versetzt. Durch Aufwärmsätze steigt das Koordinationsvermögen und die Muskulatur und Gelenke werden auf die kommende sportliche Belastung vorbereitet. Alle genannten Effekte schützen den Körper vor Verletzungen.

Erwärmung Sport – Arten

Hinsichtlich der Erwärmung beim Sport können wir zwischen zwei verschiedenen Arten unterscheiden – dem allgemeinen und dem speziellen Aufwärmen. Beim allgemeinen Erwärmen wird normalerweise eine leichte Ausdauersporteinheit von ca. 10 Minuten angestrebt. Dabei empfiehlt sich besonders der Crosstrainer oder das Rudergerät. Neben der Aktivierung des Kreislaufes werden hierbei auch die Arme und Beine mobilisiert. Eine leichte Dehnung im Anschluss fördert zudem die Beweglichkeit.

Die spezielle Erwärmung vor dem Kraftsport ist besonders wichtig und sollte in jedem Fall durchgeführt werden. Dabei hängen die jeweiligen Aufwärmübungen von dem angestrebten Training selbst ab. Beispielsweise könntet ihr einen leichten Satz für jede Muskelgruppe trainieren. Sinnvoll wären eine Druckübung (Liegestütze, Bankdrücken, etc.), eine Zugübung (Latzug, Rudern, etc.) und eine komplexere Übung für den unteren Körper (Kniebeuge, Beinpresse, etc.). Alternativ ist es auch sehr sinnvoll, einen leichten Aufwärmsatz von jeder Übung zu absolvieren, die ihr trainiert.


 

Die Erwärmung beim Sport ist sehr sinnvoll und sollte nicht weggelassen werden. Neben der physischen Vorbereitung des Körpers durch die Aktivierung des Herzkreislaufsystems und die Mobilisierung des Bewegungsapparates können wir unsere Gedanken lösen und den Alltag hinter uns lassen.

Siehe auch Abwärmen

 

Erwärmung Sport

Erwärmung beim Sport – Aufwärmen schützt den Körper vor Verletzungen. Erfahrt, wie und warum man sich aufwärmen sollte.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch