Ernährung und Sport: Durch körperliche Aktivität wird der Energieverbrauch erhöht. Somit ist an Trainingstagen der Energiebedarf besonders hoch. Die genaue Höhe richtet sich logischerweise nach der Trainingsintensität und -dauer. Bei großen Belastungen werden besonders Kohlenhydrate verstoffwechselt. Es ist also sinnvoll, die Nährstoffaufnahme an Trainingstagen entsprechend zu erhöhen. Befindet man sich in einer Phase der Gewichtsreduzierung, sollte man allerdings keine Erhöhung der Nährstoffaufnahme anstreben.

Ernährung und Sport – erhöhter Bedarf

Der Bedarf an Eiweiß erhöht sich außerdem, egal ob Kraft oder Ausdauer trainiert wird. Sehr ernst zu nehmen ist auch der gesteigerte Bedarf an Flüssigkeit. Bei intensiven Trainingseinheiten, bei denen der Puls über lange Zeit auf erhöhtem Niveau gehalten wird (vor allem Ausdauer), kann ein 80 kg schwerer Sportler bis zu 2 Liter Flüssigkeit pro Stunde verlieren. Eine ausreichende Zufuhr während und nach dem Training ist sicherzustellen. Hierbei empfiehlt sich kalorienarmes Wasser.

Ernährung und Sport – Grundumsatz

Wer nachhaltig Sport treibt und seine Muskulatur aufbaut, erhöht damit auch seinen Grundumsatz (Energieverbrauch in Ruhezustand). Muskeln verbrauchen ununterbrochen Energie, wohingegen Fett Energie speichert. Ein höherer Muskelanteil lässt uns selbst in Momenten der Ruhe (auch im Schlaf) mehr Kalorien verbrennen. Die Substitution von Fett mit Muskelmasse ist also aus „Abnehmsicht“ sehr sinnvoll. Ernährung und Sport

Hier geht’s weiter im Fitness Guide:

[button color=“#ffffff“ background=“#015da3″ size=“large“ src=“https://fitmachtgesund.de/schoenheitsideale-und-abnehmwahn/“]Schönheitsideale und Abnehmwahn[/button]

 

Ernährung und Sport

Ernährung und Sport: Durch körperliche Aktivität wird der Energieverbrauch erhöht. Deshalb ist Sport für das Abnehmen so wichtig. Erfahrt mehr.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch