Das Herz-Kreislauf-System ist eine außergewöhnliche Leistungsmaschine mit dem Herzen als Motor. Es pumpt ungefähr 5 Liter Blut pro Minute durch die Adern und versorgt so alle Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen. Leider gehen viele Menschen unachtsam mit diesem System um, was oftmals (erhebliche) Einschränkungen für das Alltagsleben mit sich bringt. Dabei lassen sich durch ein gesundheitsorientiertes Ausdauertraining bereits mit wenig Aufwand viele positive Effekte bewirken.

Effekte eines Ausdauertrainings

Durch die Steigerung der Leistungsfähigkeit des Herzens wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt und die Muskulatur und das Gehirn besser durchblutet. Dadurch kann die Wahrscheinlichkeit von Herzinfarkten oder Schlaganfällen vermindert werden. Die Sauerstoffaufnahmefähigkeit steigt, was die Organe besser mit Sauerstoff versorgt. Die Leistungsfähigkeit der Lunge und Atemwege nimmt zu und die Lebenserwartung erhöht sich.

Ein gut intaktes Herz-Kreislauf-System ist die Basis für ein gesundes Leben. Durch Ausdauertraining wird das Immunsystem gestärkt und bestimmten Krebsarten vorgebeugt. Die Regenerationsfähigkeit nach Erkrankungen oder Verletzungen steigt und Depressionen und Stress werden abgebaut. Zudem reduziert sich das Körpergewicht, Fett wird verbrannt, die Leistung des Gedächtnisses wird erhöht und das Wohlbefinden gesteigert. Ein gesundheitsorientiertes Ausdauertraining hat fast ausschließlich positive Effekte.

Hier geht’s weiter im Fitness Guide:

[button color=“#ffffff“ background=“#015da3″ size=“large“ src=“https://fitmachtgesund.de/ausdauertraining-fuer-anfaenger/“]Ausdauertraining für Anfänger[/button]

 

Effekte eines Ausdauertrainings

Ein gesundheitsorientiertes Ausdauertraining hat fast ausschließlich positive Effekte für den Körper. Erfahrt hier welche!

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch