Dehnung: Dehnen ist sehr wichtig. Die Verkürzung der Muskeln beginnt bereits in frühen Jahren. Dies führt mit zunehmendem Alter zu einer immer größeren Einschränkung der Beweglichkeit. Ein regelmäßiges Dehnprogramm von wenigen Minuten kann dem bereits spürbar entgegenwirken.

Dehnung – Effekte

Dehnung erhöht die Dehnfähigkeit des Muskels und somit seinen Bewegungsspielraum, was zu einer verbesserten Beweglichkeit führt. Und nicht nur das. Jedes Dehntraining ist zugleich Krafttraining und stärkt den jeweilig gedehnten Muskel. Aus diesen Gründen lassen viele Sportwissenschaftler dem Dehntraining eine größere Bedeutung zukommen, als dem Krafttraining selbst.

Dehnung – Wann?

Dehnung kann in Verbindung mit dem Kraft- oder Ausdauertraining praktiziert werden oder als eigenständige Einheit. Vor dem Kraft- oder Ausdauertraining wird, wenn überhaupt, nur ein leichtes Dehnprogramm empfohlen, da starkes Dehnen die Leistungsfähigkeit des Muskels kurzzeitig senkt. Nach dem Kraft- oder Ausdauertraining darf es dann ruhig etwas intensiver sein. Eine Dehnungsphase fördert zudem die innere Ruhe und eignet sich besonders für den Abschluss des Trainings. Hier findet ihr die Arten der Dehnung.

Wenn Muskelkater vorhanden oder nach intensivem Training zu erwarten ist, wird kein oder nur ein sehr leichtes Dehnprogramm empfohlen. Dehntraining führt je nach Intensität zu einer hohen Muskelbelastung, was den Muskelkater verstärken kann.

Dehnung – Intensität

Der Freizeitsportler kann es beim Dehnen eigentlich nicht übertreiben. Zwar ist es so, dass eine zu große Beweglichkeit zu Instabilitäten in den Gelenken führen kann. Jedoch tritt dieses Problem nur bei Artisten oder ähnlichen Gruppen auf, die eine extreme Beweglichkeit aufweisen müssen und sich deshalb maximal dehnen. Der Großteil der Bevölkerung weist eine zu geringe Beweglichkeit auf, weshalb diese Gefahr nicht besteht.

Hier geht’s weiter im Fitness Guide:

Trainingsplan für Anfänger

Lernt auch, euch aktiv zu entspannen: Entspannungstraining

Die Dehnung

Dehnung: Der Großteile der Bevölkerung weißt eine zu geringe Beweglichkeit auf. Erfahrt hier, wie ihr diese mit der richtigen Dehnung steigert.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch