Die Bauchmuskulatur: Der äußerlich sichtbare Teil der Bauchmuskeln besteht im Wesentlichen aus dem geraden Bauchmuskel (rectus abdominis) und dem schrägen äußeren Bauchmuskel. Dazu kommt der schräge innere und der quer verlaufende Bauchmuskel (Seitliche Bauchmuskeln) sowie der quadratische Lendenmuskel (quadratus lumborum), die unter den beiden sichtbaren Bereichen verborgen liegen.

Die Bauchmuskulatur – Bedeutung und Funktion

Der Bauchmuskulatur kann eine sehr große Bedeutung beigemessen werden. Sie dient der Stabilisierung des Beckens und entlastet die Wirbelsäule. Mit ihrem hohen Einfluss auf die Körperhaltung kann sie die Bildung des Hohlkreuzes vermeiden und die Bandscheiben entlasten. Gemeinsam mit ihrem Gegenspieler, dem unteren Rückenstrecker bilden die Bauchmuskeln ein Band um den Rumpf, welches die Organe schützt. Zudem trägt diese Muskelgruppe einen erheblichen Teil zur Ästhetik des Körpers bei. Ein sichtbarer Waschbrettbauch, der nicht unter einer Fettschicht verborgen bleibt, ist ein sehr erstrebenswerter Anblick. Alle genannten Aspekte können durch eine ausgeprägte Bauchmuskulatur gefördert werden, was ihr Training unerlässlich macht.

Die Bauchmuskulatur – Training

Sämtliche Bauchübungen trainieren alle Teile des Bauchs. Zwischen den einzelnen Übungen variiert jedoch die Beanspruchung für die jeweiligen Anteile, sodass sich die gewünschten Muskelpartien betonen lassen. Der gerade Anteil beugt die Wirbelsäule und ist Verantwortlich für die Aufrichtung des Oberkörpers aus der Rückenlage. Die schrägen und queren Anteile sorgen für die Drehung bzw. Rotation des Rumpfes. Beide, die Bauchmuskeln und der untere Rüchenstrecker sollten in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander trainiert werden.

Die Bauchmuskulatur – Hohlkreuz

Besondere Aufmerksamkeit sollten die Übungen erfahren, die neben dem Bauch auch den Hüftbeuger mit beanspruchen. Die Hüftbeuger unterstützen das Hohlkreuz und intensivieren somit das Bauchtraining. Sie sind für gewöhnlich stärker als die Bauchmuskeln. Das Training sollte bei zunehmender Tendenz zum Hohlkreuz abgebrochen werden. Wer häufig mit Hohlkreuz trainiert, riskiert Schäden der Bandscheibe. Zudem ist es zur Vermeidung von Wirbelsäulenschäden ratsam, beim Heben schwerer Gegenstände die Bauchmuskulatur bewusst anzuspannen.

Erfahrt mehr über die Muskulatur des Menschen.

 

Die Bauchmuskulatur

Der Bauchmuskulatur kann eine sehr große Bedeutung beigemessen werden. Erfahrt, wieso das Training dieser Muskelgruppe so wichtig ist.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch