Der Breite Rückenmuskel (musculus latissimus dorsi, kurz Lat) gehört zur Rückenmuskulatur und prägt die Gestalt des Rückens maßgeblich. Er ist der flächenmäßig größte Muskel des menschlichen Körpers und verleiht dem Rücken seine typische V-Form.

Breiter Rückenmuskel – Lage

Der Breite Rückenmuskel entspringt vom 6. Brust- bis zum 5. Lendenwirbel, dem Kreuzbein, dem Beckenkamm sowie einigen unteren Rippen. Von hier aus bedeckt er den mittleren Teil des Rückens und findet seinen Ansatz in der crista tuberculi minoris an der Vorderseite des Oberarmknochens.

Breiter Rückenmuskel – Funktionen

Der Breite Rückenmuskel senkt den angehobenen Arm, zieht den Arm zum Körper heran (Adduktion) und unterstützt die Einwärtsdrehung (Innenrotation) des Arms.

Breiter Rückenmuskel – Bedeutung und Training

Der Breite Rückenmuskel ist bei vielen verschiedenen Bewegungen und Sportarten von gesteigerter Bedeutung, vorallem bei Wurf- und Schlagdisziplinen. Bei den meisten Übungen für den Lat bedarf es einer Beugebewegung im Ellenbogengelenk, was den Bizeps mitbeansprucht und somit beide Muskeln (Lat und Bizeps) in eine gegenseitige Abhängigkeit zwingt. In den meisten Fällen ist der Breite Rückenmuskel stärker als der Bizeps. Dadurch müssen wir unseren Trainingssatz bei Ermüden des Bizeps abbrechen, obwohl der Lat noch nicht erschöpft ist. Um die volle Kapazität des Latissimus auszureizen, müssen wir eine Beanspruchung des Bizeps umgehen, wie beispielsweise beim Latdrücken.

 

Breiter Rückenmuskel

Der Breite Rückenmuskel (latissimus dorsi, kurz Lat) gehört zur Rückenmuskulatur und prägt die Form des Rückens maßgeblich. Erfahrt mehr.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch