Bauch dehnen ist wichtig und sehr leicht durchzuführen. Es verbessert die Beweglichkeit und stärkt die Muskulatur.

Bauch dehnen

Bauch dehnen wird zumeist in liegender Position durchgeführt. Wir beginnen in Bauchlage mit dem Blick nach unten und unseren Füßen flach am Boden. Die Arme stützen neben dem Oberkörper auf Brusthöhe ab. Von hier aus strecken wir die Arme langsam, sodass sich unser Oberkörper anhebt. Das Becken hängt dabei so tief wie möglich, wodurch der Oberkörper eine Rundung bildet. Hier hebt ihr den Blick nach oben. Die Dehnung für den Bauch lässt sich intensivieren, indem ihr den Bauch aktiv nach außen presst. Dabei atmet ihr bitte ruhig weiter.

Bauch dehnen lässt sich auch in Rückenlage praktizieren. Für die leichte Variante liegt ihr flach auf dem Rücken. Die Arme streckt ihr über den Kopf und die Beine lang nach unten. In dieser Position presst ihr den Bauch aktiv nach außen, wodurch eine spürbare Dehnung für den Bauch entsteht. Diese Variante lässt sich mithilfe eines Gymnastikballs intensivieren. Wir legen uns mit dem Rücken auf den Ball. Dadurch entsteht im Oberkörper automatisch eine Rundung. Streckt hier die Arme über den Kopf. Für die Bauchdehnung auf dem Gymnastikball müsst ihr auf euer Gleichgewicht achten. Seid also bitte vorsichtig, wenn ihr den Bauch auf diese Weise dehnt.


Es existieren verschiedene Dehnungsarten. Bitte lest den Artikel Arten der Dehnung, um euch bei Bedarf über die unterschiedlichen Methoden zu informieren.

 

Bauch dehnen

Bauch dehnen

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch