Abnehmen mit Krafttraining ist der einzige Weg den Körper nach den eigenen Wünschen zu definieren. Und das nachhaltig. Muskeln verbrennen ununterbrochen Kalorien und Fett und verleihen dem Körper eine athletische Form. Im Gegensatz dazu belastet eine Schlankheitskur (Diät) den Körper sehr stark und mündet aus energetischer Sicht oftmals in eine Abwärtsspirale.

Abnehmen mit Krafttraining – Kraft der Muskeln

Ein gesundheitsorientiertes Krafttraining ist die einzige nachgewiesene Möglichkeit, um nachhaltig abzunehmen. Je mehr Muskelmasse wir aufbauen können, umso mehr Fett können wir auch reduzieren. Das ist sehr nützlich. Fett verbrennt keine Kalorien und wirkt sehr unattraktiv am menschlichen Körper. Es dient der Speicherung von Energie für „Schlechte Zeiten“. In unserer Überflussgesellschaft sind derartige schlechte Zeit allerdings noch recht unwahrscheinlich. Somit ist es für viele kein Problem, ein paar Fettreserven abzubauen.

Muskeln sind eine sehr stoffwechselaktive Masse und benötigen daher viel Energie. Sie verbrennen ununterbrochen Kalorien, sogar wenn wir schlafen. Je höher unser Muskelanteil, umso höher ist auch unser Grundumsatz. Zudem ist die Muskulatur der wichtigste Faktor für die Formung und Definition des Körpers. Eine gut ausgeprägte Muskulatur macht uns sehr attraktiv und ansehnlich. Wenn wir also unsere Kraft trainieren, ohne dabei unsere Essgewohnheiten zu ändern, können wir bereits wesentliche Veränderungen an unserem Körper feststellen.

Abnehmen mit Krafttraining – gesamtheitlicher Ansatz

Viele wollen nicht mit Krafttraining abnehmen und geben stattdessen lieber einer Diät bzw. Schlankheitskur den Vorrang. Eine Schlankheitskur bildet keinen nachhaltigen Ansatz der Gewichtsabnahme. Sicherlich werdet ihr dabei Gewicht verlieren. Allerdings wird die verlorene Masse nicht nur aus Fett, sondern auch zu einem wesentlichen Teil aus Muskelmasse bestehen. Bei einer Schlankheitskur setzt sich die verlorene Masse aus ca. 50% Fett und 50% Muskeln zusammen (und einem großen Teil Wasser). Eine Reduzierung der Muskelmasse setzt den Grundumsatz herab und führt aus energetischer Sicht in eine Abwärtsspirale. Ihr müsst jetzt noch weniger essen, um euer Gewicht halten zu können. Bitte lest den Artikel Diät zum Abnehmen, wenn ihr mehr erfahren möchtet.

Abnehmen mit Krafttraining ermöglicht es uns, unsere Essgewohnheiten beizubehalten und dabei noch positive Effekte auf körperlicher Ebene zu erzielen. Ein gesamtheitlicher Ansatz schließt allerdings eine gesunde Ernährung zwingend mit ein. Es sollten mehr pflanzliche Proteine, Kohlenhydrate und Ballaststoffe und weniger Fette und Zucker konsumiert werden. Zudem sollten wir auf verzuckerte Getränke verzichten und eher kalorienarmes Wasser zu uns nehmen. Im Artikel Grundlagen der Ernährung könnt ihr zu diesem Thema mehr erfahren.

Abnehmen mit Krafttraining – positive Effekte

Ein gesundheitsorientiertes Krafttraining hilft uns nicht nur dabei abzunehmen, sondern bringt auch viele weitere positive Effekte für den Körper mit sich. Unsere Leistungsfähigkeit steigt und wir werden seltener krank. Muskeln unterstützen den Bewegungsapparat und schonen die Gelenke. Dabei helfen sie uns, die negativen Effekte des Alterungsprozesses zu bewältigen (Krafttraining und Muskelaufbau im Alter), indem sie unsere Beweglichkeit verbessern und die Vitalität erhöhen. Auch für Frauen besteht kein Grund, das Krafttraining zu Fürchten (Krafttraining für Frauen). Im Artikel Effekte eines Krafttrainings könnt ihr weitere positive Folgen des Krafttrainings nachlesen.


 

Folglich ist ein gesundheitsorientiertes Krafttraining der beste Weg nachhaltig abzunehmen. Unser gesamter Körper profitiert von einer gut ausgeprägten Muskulatur, was die Lebensqualität steigert.

 

Abnehmen mit Krafttraining

Abnehmen mit Krafttraining ist der einzige Weg, seinen Körper nach seinen eigenen Wünschen zu formen. Hier erfahrt ihr, wie es geht.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch